Polizeiliche Maßnahmen zur Regulierung der Ausbreitung des Coronavirus

Polizeiliche Maßnahmen zur Regulierung der Ausbreitung des Coronavirus

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 26.03.2020, 16:06

Polizeiliche Maßnahmen zur Regulierung der Ausbreitung des Coronavirus


Rostock (ots) - Die Kontrollen des Polizeipräsidiums Rostock zur Einhaltung der Festlegungen der Landesregierung (SARS-CoV-2-BekämpfV) wurden auch am 25. März 2020 weitergeführt. An den Kontrollstellen zur Überprüfung des Einreiseverkehrs wurden insgesamt 1.293 Fahrzeuge kontrolliert. Davon mussten 137 Fahrzeuge mit 221 Personen abgewiesen werden. Grundsätzlich reagieren die meisten abgewiesenen Personen einsichtig auf die Maßnahmen. Den Polizeibeamten begegnet jedoch auch Unverständnis. Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Polizei die Regelungen der Landesregierung an den Kontrollstellen umsetzt.



Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern sowie das Ministerium für Inneres und Europa haben auf ihrer jeweiligen Internetpräsenz Fragen und Antworten zu Auswirkungen der Corona-Pandemie eingestellt. Hier besteht die Möglichkeit, sich über verschiedene Themen, so auch über die Einreise und den Aufenthalt in MV, zu informieren. Daneben existieren noch die Bürgertelefone, an die man sich bei Fragen wenden kann.In der derzeitigen Situation gelten Zusammenhalt und Verständnis mehr denn je. Die Polizei ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche unterwegs, um die Beschränkungen durchzusetzen und so die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Dabei haben alle Maßnahmen ein Ziel: die Gesundheit aller. Deshalb wiederholt die Polizei immer wieder: Wir bleiben für Sie da - bleiben Sie bitte für uns zu Hause!
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 31645
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu Corona-Virus COVID-19: Informationen der Landkreise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron