Lebensgefährliche Gleisüberschreitungen

Lebensgefährliche Gleisüberschreitungen

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 27.07.2016, 11:44

Lebensgefährliche Gleisüberschreitungen


Binz, Prora - Binz/Prora - Zwischen dem Haltepunkt Prora Nord und dem gegenüberliegenden Campingplatz Wohnmobil-Oase überschritten in jüngster Vergangenheit wiederholt Personen verbotswidrig das Bahngleis, um Abkürzungen in Richtung Strand und zurück zu nutzen.

Ein herannahender Zug wird je nach Witterung nicht bemerkt und bei einer Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern beträgt der Bremsweg eines Zuges bis zu 1.000 Metern. Durch eine Notbremsung können außerdem Fahrgäste verletzt werden.



Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang nachdrücklich vor diesen lebensgefährlichen Gleisüberschreitungen. Das Betreten von Gleisanlagen ist verboten. Insbesondere Erwachsene sollten Ihrer Vorbildfunktion gegenüber Kindern gerecht werden.

Eine unerlaubte Gleisüberschreitung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Muss der Lokführer jedoch wegen einer konkreten Gefährdung eine Notbremsung einleiten, hat dies strafrechtliche Konsequenzen, da dann ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorliegt.
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 24886
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu VR Juli 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron