Zweimaliges zu dichtes Auffahren und rechts überholen

Zweimaliges zu dichtes Auffahren und rechts überholen

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 17.11.2018, 17:08

Zweimaliges zu dichtes Auffahren und rechts überholen


Hagenow (ots) - Ein Autofahrer aus Schwerin muss wegen mehrerer Verkehrsverstöße im Minimum nun mit einem einmonatigen Fahrverbot, einem Bußgeld in Höhe von 240 Euro und zwei Punkten rechnen.

Er war einer Videowagenbesatzung der Polizei am 14. November 2018 aufgefallen, als er mit seinem Audi bei Wittenburg mit geringem Sicherheitsabstand zu einem vorausfahrenden PKW unterwegs war. Nach einem Überholvorgang beschleunigte er seinen PKW und fiel wenig später mit einem ähnlichen Abstandsverstoß bei Hagenow auf.
Offenbar ging es dem Fahrer nicht schnell genug, worauf er dann auf der rechten Fahrspur überholte. Kurz darauf wurde er durch die Videowagenbesatzung aus dem Verkehr gezogen. Ein weiterer Autofahrer ist kurze Zeit später bei Neustadt-Glewe von der Videowagenbesatzung des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Stolpe gestoppt worden. Er war mit seinem Mercedes in einer Baustelle bei zulässigen 60 km/h mit 103 km/h unterwegs. Da es sich um einen ausländischen Autofahrer handelte, ist in diesem Fall eine Sicherheitsleistung in Höhe von 350 Euro erhoben worden.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108763/4116401
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 23008
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu LUP November 2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron