Beim Überholen Frontalzusammenstoß

Beim Überholen Frontalzusammenstoß

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 17.11.2018, 05:24

Beim Überholen Frontalzusammenstoß


Parchim (ots) - Am 16. November 2018 kam es gegen 14:15 Uhr auf der Bundesstraße 191 zwischen Parchim und Spornitz zu einem schweren Verkehrsunfall.

Eine aus Richtung Parchim kommende 38-jährige Fahrzeugführerin überholte auf Höhe des Abzweiges Kiekindemark einen Lkw. Offenbar schätzte sie die Entfernung zu einem entgegenkommenden Pkw falsch ein, so dass mit diesem frontal zusammenstieß. Zwei weitere Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Die 38-Jährige war zunächst in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, konnte dann aber durch Rettungskräfte und andere Verkehrsteilnehmer aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie erlitt schwere Verletzungen.
Die 54-jährige Beifahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde ebenfalls verletzt. Beide wurden vor Ort durch einen Notarzt versorgt und anschließend mit zwei Rettungswagen in die Asklepios-Klinik Parchim verbracht.

Die freiwillige Feuerwehr Parchim kam ebenfalls zum Einsatz da aus einem Fahrzeug Betriebsstoffe ausgetreten waren. Die Bundesstraße 191 war über eine Stunde lang voll gesperrt, bis die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge abtransportiert waren. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4118087
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 23008
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu LUP November 2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron