Bundespolizei nimmt Diebesbande mit Minibagger im Werte von 20.000 Euro fest

Bundespolizei nimmt Diebesbande mit Minibagger im Werte von 20.000 Euro fest

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 02.11.2018, 05:39

Bundespolizei nimmt Diebesbande mit Minibagger im Werte von 20.000 Euro fest


Tribsees (ots) - Am 31. Oktober 2018 nahmen Bundespolizisten in der Ortschaft Langsdorf gegen 1:45 Uhr drei Männer (19, 20, 24 Jahre), die mit einem polnischen Transporter unterwegs waren, fest. Der mitgeführte Anhänger mit deutschen Kennzeichen und mit einem Minibagger im Wert von 20.000 Euro beladen wurde anschließend sichergestellt.

Die Überprüfung der drei polnischen Staatsangehörigen ergab, dass der 19-jährige Fahrer durch das Amtsgericht Neubrandenburg zur Festnahme aufgrund eines Haftbefehls wegen unentschuldigtem Nichterscheinens zur Hauptverhandlung wegen Besonders schweren Fall des Diebstahls ausgeschrieben und gesucht wurde. Darüber hinaus konnte er bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Die Überprüfung beim Gemeinsamen Zentrum der Deutsch-Polnischen Polizei in Swiecko ergab, dass er keinen Führerschein besitzt.

Ein weiterer Insasse, 24 Jahre, händigte den Beamten eine polnische ID-Karte (Personalausweis) aus.
Hier stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten beim Identitätsabgleich fest. Die Überprüfung ergab, dass der Mann die ID-Karte eines anderen Inhabers nutzte, da er bereits polizeilich wegen schweren Bandendiebstahls polizeibekannt ist.

Weitere Ermittlungen zum mitgeführten Anhänger in den Morgenstunden ergaben, dass der Anhänger inklusive Minibagger der Marke Atlas in der Nacht von einem im Umkreis liegenden Firmengelände entwendet wurde. Der Eigentümer, der gegen 06:45 Uhr durch Beamte des Polizeireviers Sanitz befragt wurde, hatte den Diebstahl seines Eigentums noch nicht bemerkt und stellte nun Strafanzeige.

Das Trio muss nun sich nun wegen Bandendiebstahl, Ausweismissbrauch sowie Führen eines KFZ ohne erforderliche Erlaubnis verantworten. Der 19-jährige ist aufgrund eines bestehenden Haftbefehls auf direktem Weg in die Justizvollzugsanstalt Stralsund eingeliefert worden.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70258/4103686
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 24886
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu VR Oktober 2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron