Saisonauftakt in Zempin steht nichts im Wege

Saisonauftakt in Zempin steht nichts im Wege

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 01.02.2017, 05:01

Saisonauftakt in Zempin steht nichts im Wege


Schwerin - Am 31. Januar 2017 empfing Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt, in Schwerin den Bürgermeister von Zempin, Herrn Werner Schön, den leitenden Verwaltungsbeamten des Amtes Usedom Süd, Herrn Rene Bergmann, die Kioskbetreiberin Petra Hofmann, sowie einen Vertreter der Zempiner Fischer.



„Wir haben uns konstruktiv mit der aktuellen Lage, den Fortschritten der Aufräumarbeiten sowie dem weiteren Vorgehen auseinandergesetzt und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Ich freue mich, dass es in Zempin vorangeht. Dem Saisonauftakt zu Ostern steht nichts im Wege und ich bin mir sicher, dass sich die Gäste wie immer in Zempin wohlfühlen werden“, betonte der Minister.

Die Maßnahmen vor Ort sind angelaufen, die Beräumung des Strandes ist in vollem Gang. Auch die Strandaufgänge werden wiederhergestellt und in dem Zuge wird auch eine Möglichkeit für die Fischer geschaffen, ihre Boote zu Wasser zu lassen. Anfang nächster Woche wird außerdem eine vom Staatlichem Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern beauftragte Firma mit der Abböschung der Kliffs an der Landessturmflutschutzdüne beginnen. Für den von der Sturmflut Meer zerstörten Kiosk wird eine Alternative geschaffen. Vorgesehenen ist eine mobile Anlage, die nur noch saisonal betrieben wird und damit flexibel an weiteren Küstenrückgang angepasst werden kann. Zur Abstimmung eines dafür geeigneten Standortes werden sich die Gemeinde das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern und die Forstbehörde kurzfristig vor Ort treffen und dann auch Möglichkeiten für eine alternative Trassenführung des Weges zum Campingplatz beraten.

Durch das Amt Usedom Süd werden die erforderlichen Anträge für Fördermittel an das Land gestellt. Insgesamt stehen für die Schadensbeseitigung bis zu 25 Mio. € zur Verfügung.

Minister Dr. Backhaus wies nochmals darauf hin, dass Anträge für Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, für die den Gemeinden ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn pauschal erteilt wurde, bis zum 10.02.2017 gestellt sein müssen.
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 24869
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu VG Januar 2017

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron