Erster Kontrollpunkt für Navigationsgeräte in M-V

Erster Kontrollpunkt für Navigationsgeräte in M-V

Ungelesener Beitragvon Maik Thomaß » 02.11.2016, 11:09

Erster Kontrollpunkt für Navigationsgeräte in M-V


Schwerin. Die Nutzung mobiler Geräte wie Handys, Smartphones oder Navigationsgeräte für die Orientierung und Positionssuche an einem unbekannten Ort sowie für die Routenführung oder die digitale Schatzsuche - das so genannte Geocaching - ist heute eine Selbstverständlichkeit. Doch wie genau kann man sich mit seinem Navigationsgerät positionieren? Um die Genauigkeit der Geräte zu testen, hat das Landesamt für innere Verwaltung, das u.a für das amtliche Geoinformations- und Vermessungswesen des Landes zuständig ist, unter Mitwirkung der Landeshauptstadt Schwerin den landesweit ersten Kontrollpunkt für mobile Navigation eingerichtet.



Der Kontrollpunkt befindet sich auf dem Marktplatz von Schwerin in unmittelbarer Nähe der Tourist-Information und ist rund um die Uhr zugänglich. Auf einer Informationstafel sind die Daten für die Überprüfung dokumentiert. Für weitere Informationen ist ein Faltblatt mit Hinweisen zum Ablauf der Prüfung eines Navigationsgerätes erarbeitet worden. Es ist in der Tourist-Information bzw. unter http://www.schwerin.info/geocaching verfügbar.

Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow und der Minister für Inneres und Sport Lorenz Caffier haben heute den neuen Anlaufpunkt für die Nutzung übergeben. "Früher waren Geodaten wie die Koordinaten von Vermessungspunkten nur Fachleuten zugänglich. Heute wünschen sich auch viele Bürger und Unternehmen einen einfacheren Zugang zu Navigations- und Kartendaten. Immer mehr Menschen nutzen navigationsfähige Geräte im Alltag. Nicht zuletzt ist der Kontrollpunkt mit seiner zentralen Lage vor der Tourist-Information der Stadt ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Landeshauptstadt", so Caffier.



"Schwerin setzt auf Städte-und Kulturtourismus und verfügt über eine attraktive touristische Infrastruktur. Die Informationen dazu wollen sich heutzutage immer mehr Besucherinnen und Besucher mit ihren mobilen Geräten aus dem Netz holen - wir freuen uns, dass wir jetzt auf dem Marktplatz zusätzlich zu unseren kostenlosen WLAN auch noch einen Navigations-Kontrollpunkt anbieten können", sagt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Damit bietet die Stadt zukünftig besonders Geocachern einen wertvollen Service, denn für das Suchspiel ist eine möglichst genaue Positionsbestimmung erforderlich. Die digital geführten Ent-deckungstouren führen Schwerin-Besucher an Orte und Sehenswürdigkeiten der Stadt, an denen Rätsel oder Aufgaben zu lösen sind, um dann einen Hinweis für die jeweils nächste Station zu finden. Am Ziel erwartet die Schwerin-Entdecker immer ein kleiner Schatz. Wer eine der drei Geocaching-Touren bei der Schweriner Tourist-Information bucht, kann sich auf die Genauigkeit der GPS-Geräte jetzt noch besser verlassen.
Redaktion Maik Thomaß

Benutzeravatar
Maik Thomaß
Administrator
 
Beiträge: 23757
Registriert: 12.04.2016, 13:03
Wohnort: Rostock

Zurück zu SN Oktober 2014

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste