•  Kalender
  • << Jul. 2019 >>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30 31

    • Keine aktuellen Veranstaltungen

    • Keine bevorstehenden Veranstaltungen


  •  Statistik
  • Insgesamt
    Beiträge insgesamt: 26472
    Themen insgesamt: 26054
    Bekanntmachungen insgesamt: 1
    Wichtig insgesamt: 1
    Dateianhänge insgesamt: 0

    Themen pro Tag: 22
    Beiträge pro Tag: 22
    Benutzer pro Tag: 0
    Themen pro Benutzer: 13027
    Beiträge pro Benutzer: 13236
    Beiträge pro Thema: 1

    Mitglieder insgesamt: 2
    Unser neuestes Mitglied: Rene

  •  Neue Mitglieder

  •  Das Team

  •  Link zu uns
  • Benutze bitte diesen Link um meckpomm-online.de bei dir zu verlinken:



  • Willkommen
Willkommen bei meckpomm-online.de Ihrem Informationsportal für Mecklenburg-Vorpommern.

  • Global Bekanntmachungen

Erster ungelesener Beitrag Friday for future - Oder was jeder selbst machen kann


Friday for future - Oder was jeder selbst machen kann


Seit einigen Monaten gibt es die Aktion "Friday for future", bei denen freitags Jugendliche auf die Straße gehen, um Politiker zum Umdenken zu bewegen. Auch ich habe mir zu diesem Thema meine Gedanken gemacht und das nicht nur einmal, sondern spätestens dann, wenn das Thema wieder einmal in aller Munde war, so auch heute.



Es sind diejenigen, die derzeit auf die Straße gehen, um für ein Umdenken in der Klimapolitik zu demonstrieren, jedoch genau das Gegenteil von dem machen, was sie fordern. Ich möchte hier nicht alle Jugendlichen auf die selbe Ebene stellen, aber ein großer Teil der gleich angesprochenen sollte über ihr Verhalten nachdenken.

Ich gehe gleich einmal in die Vollen. Während bei der Umweltpolitik ein Umdenken gefordert wird, machen es die meisten Jugendlichen doch genau falsch. Wie viele von ihnen besitzen ein Smartphone, und ich spreche nicht von einem älteren Modell, sondern dem neuesten, was auf dem Markt ist. Das in diesen Geräten neben seltenen Erden und anderen Rohstoffen auch die Produktion im Ausland (zumeist in China) stattfindet, und die Ware über die Weltmeere in die Läden zu zuletzt in die Hände der Jugendlichen gelangen, scheint den wenigsten bewusst zu sein. Dabei fließt neben der Beschaffung der Rohstoffe und die Produktion auch der Transport von China nach Europa und zuletzt Deutschland in die CO2-Bilanz mit ein. Ich denke mal, die wenigsten Jugendlichen, die demonstrieren gehen, machen sich darüber Gedanken.

Hinzu kommt, dass alle schnelles Internet wollen. Dies geht aber nur, wenn die Leistung in den Leitungen ständig ausgeglichen wird. Hochgeschwindigkeitsinternet über viele Kilometer bedeutet Zwischenstationen, in denen die Signale erneut verstärkt werden. Diese Verstärkung der Signale bedeutet aber auch kontinuierlich Strom bereit zu stellen und im Endeffekt zu verbrauchen. Die Bezugsquellen des Stroms sind dabei nicht immer "grün". Dabei sollten die Jugendlichen sich überlegen, wofür sie wie demonstrieren und was sie selbst gegen hohe CO2-Ausstöße machen können.

Jeder Einzelne, nicht nur Jugendliche kann etwas bewirken und selber machen, damit weniger CO2 erzeugt wird.

Hier ein paar simple Beispiele:


  • Nicht jeder Weg muss zwangsläufig mit dem Auto gefahren werden. Es gibt auch Alternativen wie Fahrrad, Bus und Bahn oder zu Fuß, auch wenn das Auto in erster Linie bequemer ist.
  • Fernsehgeräte, Computer und andere Geräte, die per Fernbedienung ausgeschaltet werden können oder im Stand-by sind, sind wahre Stromfresser. Klar 1 Watt klingt erst einmal nicht viel, aber es summieren sich im Haushalt die Stand-by-Geräte und das über den Tag, die Woche, den Monat, das Jahr verteilt bedeutet einiges an Verbrauch.
  • Thema Beleuchtung: Die Glühlampe ist weg, dann sollte die Alternative "Halogenlampe" heißen, welche genau genommen eine Weiterentwicklung der Glühlampe ist. Energiesparlampen sind auch schon aus der Mode. Heutzutage lassen sich fast alle Lampen mit LED-Lampen bestücken und die sind von der Lichtfarbe schon sehr nah an der Glühlampe. Der Vorteil: Neben Einsparungen beim Stromverbrauch haben sie eine deutlich höhere Lebenserwartung als Glühlampen (etwa das 20 bis 30-fache), Halogenlampen (etwa das 10-fache) oder Energiesparlampen (etwa das Doppelte bis Dreifache).
  • Thema Konsum: Ein Beispiel habe ich oben schon angesprochen: Es muss nicht immer das neueste vom neuesten sein. Es geht, in dieser zur digitalen Welt mutierenden Gesellschaft, auch mit älteren Geräten. Refurbish oder zu deutsch wieder aufgearbeitete und generalüberholte Geräte sind fast genau so gut, wie die neuesten technischen Errungenschaften und bewirken, dass aus einer Wegwerfgesellschaft eine tatsächliche Wiederverwertungsgesellschaft werden kann.
  • Weiter beim Thema Konsum: Wer sich etwas kauft, sollte nicht nur auf den Preis achten. Gerade bei technischen Geräten könnte ein Vergleich über Schrott und Qualität entscheiden. Wer auf Qualität setzt muss nicht immer mehr bezahlen. Manchmal hilft auch ein Vergleich zu gleichwertigen Produkten, die keinen Markennamen tragen, oftmals aber als billigere Alternative von großen Marken auf den Markt gebracht werden.
  • Beim Thema Konsum sollte auch auf Regionalität geachtet werden. Gerade bei regionalen Produkten und Saisonwaren lohnt es sich. Die Transportwege sind kürzer und somit auch der Ausstoß an CO2. Und der positive Nebeneffekt: Einheimische Produzenten werden sogar noch unterstützt.


Diese Liste ist noch nicht vollständig und wird bei Bedarf auch erweitert. Jeder kann etwas dazu beitragen, damit unsere Welt sauberer wird. Demonstrieren ist das eine, das andere ist, das jeder etwas macht. Jeden Tag leben wir in gewohnten Abläufen. Diese lassen sich nur schwer abstellen, sei es die Bequemlichkeit oder die Gewohnheit. Aber was passiert denn, wenn wir einmal das Auto stehen lassen? Geht davon die Welt unter? Nein, sie dreht sich weiter. Und wer es sportlich sieht und einmal mobil ist ohne gleich das Auto zu nehmen, wird sehen, wie gut es tut. Auch kleine Dinge machen das Leben schöner. Bewegung an der frischen Luft, sei es zu Fuß oder mit dem Fahrrad, ist zweifach gut. Der Ausstoß von CO2 ist null und die Gesundheit wird es danken.

Ich selbst spreche aus Erfahrung: Ein bisschen Sport am Tag und Bewegung an der frischen Luft tut nicht nur gut, sondern gibt auch ein schönes Gefühl. Und die Umwelt, die im Auto nur an uns vorbeizieht, nehmen wir gleich anders wahr.

Für den einen oder anderen mag das alles etwas lapidar klingen und mancher mag sagen "Wenn es andere machen, brauche ich es nicht zu machen". Aber gerade die, die jetzt wie auch immer meckern, sind die, die am Schluss sagen "Hätte ich es mal anders gemacht".

Ps: Das war noch nicht alles, es folgt noch mehr. Bis demnächst in einer Fortsetzung!

Zugriffe: 29537  •  Antworten: 0  •  Antwort schreiben [ Zurück ]

  • Umfrage

Fahrtauglichkeitsprüfung bei älteren Menschen

Du kannst eine Option auswählen

 
 

Ergebnis anzeigen

 

Thema anzeigen


  • Aktuelle Beiträge

Erster ungelesener Beitrag Wesentliche Änderung einer Biogasanlage am Standort Eldena


Wesentliche Änderung einer Biogasanlage am Standort Eldena


Bekanntmachung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg vom 12.07.2019 nach § 5 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)
Nr. [...]

Zugriffe: 13  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Dahlemann: Fachkräfte sind auch im Bereich der Medizin das A und O


Dahlemann: Fachkräfte sind auch im Bereich der Medizin das A und O


Heringsdorf - Mit einem „Gesundheitstag“ hat der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann seine diesjährige Vorpommerntour fortgesetzt. Er besuchte die Medigrei [...]

Zugriffe: 15  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Sommertour: Mecklenburgische Seenplatte ist nächstes Ziel der Sozialministerin


Sommertour: Mecklenburgische Seenplatte ist nächstes Ziel der Sozialministerin


Schwerin - Am 17. Juli 2019 besucht Sozialministerin Stefanie Drese im Rahmen ihrer Sommertour verschiedene Einrichtungen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.



[col]Der erste [...][/col]

Zugriffe: 14  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Grabow erhält Fördermittel für Erneuerung zweier Straßen


Grabow erhält Fördermittel für Erneuerung zweier Straßen



[col]Grabow - Die Stadt Grabow erhält vom Bauministerium für die grundhafte Erneuerung der Ludwigsluster Chaussee und der Straße „Am Irrgarten“ Fördermittel in Höhe von rund 670.000 Euro. Die Förderm [...][/col]

Zugriffe: 14  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Wesentliche Änderung des Biogasparks Friedland


Wesentliche Änderung des Biogasparks Friedland


Amtliche Bekanntmachung gemäß § 5 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)
Nr.AB 16/19 | 15.07.2019 | StALU MS | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt M [...]

Zugriffe: 13  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Für gesunde Gewässer: Filterleistung von Kläranlagen verbessert


Für gesunde Gewässer: Filterleistung von Kläranlagen verbessert


Bergen - Umweltminister Dr. Till Backhaus hat am 15. Juli 2019 die Baustelle der Zusatzfiltration für das Klärwerk Bergen des Zweckverbands Wasserversorgung und Abwasser­behandlung Rügen [...]

Zugriffe: 14  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Wirtschaftsminister Glawe informiert sich bei HADRIAN GmbH & Co. Metall- und Kunststofftechnik KG in Wolgast


Wirtschaftsminister Glawe informiert sich bei HADRIAN GmbH & Co. Metall- und Kunststofftechnik KG in Wolgast



[col]Wolgast - Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe wird sich am Donnerstag, den 18. Juli 2019, in Wolgast (Landkreis Vo [...][/col]

Zugriffe: 15  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Erweiterungsmaßnahmen hinsichtlich Betriebsweise und Beschaffenheit einer bestehenden Biogasanlage in der Gemarkung Bützow


Erweiterungsmaßnahmen hinsichtlich Betriebsweise und Beschaffenheit einer bestehenden Biogasanlage in der Gemarkung Bützow


Bekanntgabe nach § 5 Absatz 2 des Gesetztes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)
Nr.AA-Nr.: 27/2019 | 15.07.201 [...]

Zugriffe: 16  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Amtliche Bekanntmachung für die öffentliche Auslegung der Unterlagen zur Festsetzung der Trinkwasserschutzzone "Groß Bäbelin"


Amtliche Bekanntmachung für die öffentliche Auslegung der Unterlagen zur Festsetzung der Trinkwasserschutzzone "Groß Bäbelin"


Amtliche Bekanntmachung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg
Nr.Nr. 01/19 TWSV [...]

Zugriffe: 15  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Parkautomat in Wismar gesprengt


Parkautomat in Wismar gesprengt


[col]Wismar (ots) - Ein Parkautomat wurde am 15. Juli 2019 in Wismar gesprengt. Die Kriminalpolizei hat hierzu ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet nach den beiden noch unbekannten Tätern.

Der Vorfall erei [...][/col]

Zugriffe: 14  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Alkohol im Straßenverkehr


Alkohol im Straßenverkehr


[col]Wismar (ots) - Am 14. Juli 2019 fiel um 12:40 Uhr einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Wismar ein Pkw im Stadtgebiet auf. Die Beamten entschlossen sich den augenscheinlich unsicheren Fahrer einer Verkehrsko [...][/col]

Zugriffe: 13  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Unfall im Kreisverkehr


Unfall im Kreisverkehr


[col]Barth (ots) - Am 15. Juli 2019 ereignete sich gegen 10:00 Uhr in Barth im Gewerbegebiet am Mastweg im dortigen Kreisverkehr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Personenkraftwagen.

Der 72-jährige Fahrer eines PKW Skoda aus de [...][/col]

Zugriffe: 15  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Junger Mann greift Wachmann und Polizist in Notaufnahme an


Junger Mann greift Wachmann und Polizist in Notaufnahme an


[col]Schwerin (ots) - Am frühen Morgen des 14. Juli 2019 griff ein 18-jähriger Mann aus Gadebusch in der Notaufnahme der Schweriner Helios-Kliniken einen Mitarbeiter des Sicherheitspersonal [...][/col]

Zugriffe: 15  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Einbruch in 32 Garagen


Einbruch in 32 Garagen


[col]Neubrandenburg (ots) - In der Nacht vom 12. zum 13. Juli 2019 wurden in zwei Neubrandenburger Garagenkomplexen insgesamt 32 Garagen aufgebrochen. Nach bisherigem Kenntnisstand haben bislang unbekannte Täter insgesamt 32 [...][/col]

Zugriffe: 12  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]

Erster ungelesener Beitrag Verletzter Polizist bei Unterstützungseinsatz für Rettungskräfte


Verletzter Polizist bei Unterstützungseinsatz für Rettungskräfte


[col]Rechlin (ots) - Am 13. Juli 2019 wurden die Beamten des Polizeireviers Röbel gegen 12:20 Uhr von den Rettungskräften um Unterstützung mit einem Patienten in Rechlin-Nord, Höhe &q [...][/col]

Zugriffe: 15  •  Antworten: 0  •  Kommentar schreiben [ alles lesen ]


  • Wer ist online?
  • Insgesamt sind 39 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 38 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
    Der Besucherrekord liegt bei 407 Besuchern, die am 25.02.2019, 21:27 gleichzeitig online waren.

    Mitglieder: Bing [Bot]
    Legende: Administratoren, Globale Moderatoren, KGA Helsinki